Deutsche Bank

Personalbericht 2016

Grußwort von Karl von Rohr und Pippa Lambert

Sehr geehrte Damen und Herren,

2016 war ein schwieriges Jahr für die Bankenbranche insgesamt, und es war ein weiteres schwieriges Jahr für die Deutsche Bank – geprägt von Unsicherheit, einem anspruchsvollen Marktumfeld sowie von besonderen Herausforderungen für das Unternehmen. In diesem Umfeld haben wir jedoch eindrucksvoll bewiesen, wie widerstandsfähig die Deutsche Bank ist.

Dies ist maßgeblich der Verdienst unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit. Wir danken ihnen sowie unseren Arbeitnehmervertretern für ihr großes Engagement, ihre Disziplin und ihren außerordentlichen Einsatz. Dank ihrer Mitarbeit wird es uns gelingen, eine bessere Deutsche Bank zu schaffen – eine Bank, die als Arbeitgeber attraktiv ist und ein Umfeld bietet, in dem alle Mitarbeiter ihr Potenzial voll entfalten und nachhaltige Leistung für das Unternehmen erbringen können.

Wir werden unsere Strategie weiterhin konsequent umsetzen, und wo erforderlich anpassen, um nachhaltig erfolgreich zu sein. Weitere Informationen: Kapitel Unsere Strategie (Geschäftsbericht 2016) Die Personalarbeit trägt hierzu entscheidend bei. Dazu gehört, aus den Fehlern und Versäumnissen der Vergangenheit zu lernen und sie in Zukunft zu vermeiden. So haben wir unsere Ansätze verbessert, wie wir Mitarbeiter gewinnen, weiterentwickeln und an die Bank binden, und wie wir Leistung fördern, steuern und vergüten sowie Fehlverhalten sanktionieren.

Für den nötigen Umbau der Bank haben wir 2016 wichtige Weichen gestellt. Der damit verbundene Stellenabbau war ein wesentlicher Schwerpunkt der Personalarbeit. In unserem Heimatmarkt Deutschland sowie an internationalen Standorten kamen wir dabei 2016 gut voran. Aufgabe des Personalbereichs ist es, den Abbau so sozialverträglich wie möglich zu gestalten. Dazu gehört, die bankinterne Karrieremobilität zu fördern und offene Stellen soweit möglich intern zu besetzen. So können Mitarbeiter dort wiedereingesetzt werden, wo investiert wird und mehr Ressourcen benötigt werden. Der Umbau der Bank bleibt auch 2017 eine unserer wichtigsten Aufgaben.

Dieser Personalbericht enthält Daten und Einblicke zu den genannten Schwerpunkten sowie zu weiteren Prioritäten und Programmen der Personalarbeit. Die Bank hat im Jahr 2016 investiert und zahlreiche Veränderungsinitiativen gestartet. Trotz der vielen Herausforderungen konnten wir wichtige Erfolge und Fortschritte verbuchen. Dazu gehören auch eine gestärkte Unternehmenskultur und bessere Ergebnisse bei der Umsetzung unserer Diversity-Ziele.

So leistet die Personalarbeit ihren Beitrag zu einer stärkeren Deutschen Bank, die Positives bewirken kann – für ihre Kunden, ihre Mitarbeiter, ihre Investoren und die Gesellschaft.

Mit besten Grüßen

Karl von Rohr
Mitglied des Vorstands

Pippa Lambert
Leiterin des Personalbereichs (Human Resources)

Frankfurt am Main, März 2017