Deutsche Bank

Personalbericht 2017

Die Balance zwischen Berufs- und Privatleben

Wir bieten eine Reihe von Leistungen, die Mitarbeiter dabei unterstützen, den Beruf und private Verpflichtungen zu vereinbaren. In zahlreichen Regionen haben wir ein fortschrittliches und familienfreundliches Elternzeit-Rahmenwerk etabliert. In der Region Asien-Pazifik führten wir Anfang 2017 einheitliche Elternzeit-Regeln ein. So wird nicht mehr zwischen Vater und Mutter, sondern geschlechterneutral zwischen „Primärer und Sekundärer Bezugsperson“ unterschieden. Es gibt für beide jeweils eine Mindestdauer für die Elternzeit. In Großbritannien haben wir die Lohnfortzahlung für Väter in der Elternzeit an die Regelungen für Mütter angeglichen und unterstützen die Elternzeit somit konsistent und geschlechterneutral.

Rückkehr aus der Elternzeit

In Kopfzahl, Deutschland

2017

2016

2015

2014

2013

Ohne Postbank

Frauen

550

547

560

575

589

Männer

473

421

453

427

324

Auch nach der Elternzeit unterstützt die Deutsche Bank ihre Mitarbeiter dabei, eine geeignete Kinderbetreuung zu organisieren. So bietet sie an den Hauptstandorten des Unternehmens weltweit mehr als 380 Kinderbetreuungsplätze in der Nähe des Arbeitsplatzes sowie jährlich mehr als 5.800 Tage Notfalldienste für die Kinderbetreuung an (in Deutschland, Großbritannien und den USA), die von den Mitarbeitern der Bank entsprechend genutzt werden. In Deutschland werden berufstätige Eltern bei der Kinderbetreuung durch eine kostenlose Beratungs- und Vermittlungsleistung eines bundesweiten Kooperationspartners (unter anderem Not- und Ferienbetreuung, Au-pair, Tagesmütter/-väter, Kinderfrauen, Haushaltshilfe) unterstützt. In Indien hat die Deutsche Bank zum 1. Juli 2017 Partnerschaften mit namhaften Kindertageseinrichtungen geschlossen und beteiligt sich zusätzlich an den Gebühren für die Kinderbetreuung.

Mitarbeiter, die aus der Elternzeit zurückkehren, können an verschiedenen Standorten an Seminaren der Bank teilnehmen und andere Beratungsleistungen erhalten. In Deutschland kommen mehr als 90 % der Mitarbeiterinnen nach der Elternzeit in das Unternehmen zurück und immer mehr männliche Mitarbeiter nutzen die Möglichkeit der Elternzeit.

Um die notwendige Flexibilität zu schaffen und den Bedürfnissen unserer Mitarbeiter gerecht zu werden, bieten wir zahlreiche Arbeitszeitmodelle und -optionen an. Unter Berücksichtigung besonderer aufsichtsrechtlicher Anforderungen und abhängig von den Kundenbedürfnissen können Mitarbeiter beispielsweise von zuhause oder in einer Teilzeitbeschäftigung arbeiten oder sich im Rahmen spezieller Vereinbarungen einen Job teilen. Außerdem unterstützt unsere Bank Mitarbeiter in unvorhersehbaren Fällen, wie zum Beispiel bei längerer Krankheit der Kinder oder bei Todesfällen in der Familie, indem sie sich befristet bezahlt oder unbezahlt freistellen lassen können.

Teilzeit-Beschäftigung

Kopfzahl

2017

2016

2015

2014

2013

Teilzeit-Mitarbeiter

13.766

14.106

14.486

14.213

14.220

Anteil in % am Gesamtpersonal

13,0 %

12,9 %

13,1 %

13,2 %

13,2 %

Teilzeit-Beschäftigung nach Regionen

 

Nord- und Südamerika

Asien-Pazifik

Europa*

Deutschland

Groß­britannien

*

Ohne Deutschland und Großbritannien, Naher Osten und Afrika

Kopfzahl, 2017

 

 

 

 

 

Teilzeit-Mitarbeiter

38

43

1.156

12.107

422

Anteil in % am Gesamtpersonal

0,4 %

0,2 %

7,7 %

24,4 %

4,5 %

Kopfzahl, 2016

 

 

 

 

 

Teilzeit-Mitarbeiter

42

51

1.165

12.446

402

Anteil in % am Gesamtpersonal

0,4 %

0,2 %

7,5 %

23,8 %

4,2 %

Kopfzahl, 2015

 

 

 

 

 

Teilzeit-Mitarbeiter

46

48

1.145

12.876

371

Anteil in % am Gesamtpersonal

0,4 %

0,2 %

7,4 %

24,0 %

4,0 %

Darüber hinaus können Mitarbeiter für eine längere geplante Freistellung oder Arbeitszeitreduktion von bis zu einem Jahr ein entsprechendes Guthaben in einem persönlichen Zeitwertkonto (db zeitinvest) ansparen. Mehr als 6.000 Mitarbeiter nehmen an db zeitinvest teil.

Die Deutsche Bank sieht zunehmend eine Herausforderung für Mitarbeiter, die Betreuung von pflegebedürftigen Angehörigen mit dem Beruf zu vereinbaren. Seit dem 1. Januar 2017 übernimmt die Bank in Japan 50 % der Kosten für bis zu 200 Stunden Betreuung von pflegebedürftigen Eltern durch einen entsprechenden Pflegedienst. Für in Deutschland tätige Mitarbeiter erfolgt die Unterstützung bei der Pflege naher Angehöriger zum einen durch die Zusammenarbeit mit einem überregionalen Partner, der Mitarbeiter umfangreich berät und individuelle sowie Notbetreuungslösungen vermittelt. Zum anderen können Mitarbeiter auf Wunsch die Pflege selbst übernehmen. Sie können in diesem Fall ihre Arbeitszeit reduzieren oder sich über die gesetzlichen Möglichkeiten hinaus für bis zu zwei Jahre vollständig freistellen lassen.

Darüber hinaus haben wir den Urlaubsanspruch an einigen Standorten angepasst, damit wir dort wettbewerbsfähig bleiben. So wurde zum Beispiel der Urlaubsanspruch für unsere Mitarbeiter in Großbritannien ab April 2018 von 25 auf 30 Tage erhöht. Auch für DBOI Indien haben wir die Zahl der Urlaubstage zum 1. Januar 2018 von 21 auf 25 Tage erhöht und damit an die anderen Konzerngesellschaften vor Ort angeglichen.

Für ihr familienfreundliches Engagement ist die Deutsche Bank in Deutschland seit 2007 durchgängig von der gemeinnützigen Hertie-Stiftung zertifiziert. In China wurde unser Personalbereich im vergangenen Jahr von Mercer dafür ausgezeichnet, dass wir unsere Personalrichtlinien und die Werte der Bank unter Berücksichtigung lokaler Besonderheiten eingeführt haben.