Deutsche Bank

Personalbericht 2017

Fluktuationsquote

Die Quote der Gesamtfluktuation im Konzern setzt sich zusammen aus Kündigungen durch Mitarbeiter sowie aus Austritten, die von der Bank angestoßen wurden – zum Beispiel im Zuge von Restrukturierungsmaßnahmen oder Kündigungen, die leistungsbedingt oder aufgrund von befristeten Verträgen erfolgen.

Im Jahr 2017 lag die Gesamtfluktuationsquote bei 12,0 % (2016: 11,1 %). Der Anstieg ist vor allem auf Kündigungen durch Arbeitnehmer zurückzuführen. Die Quote dieser Kündigungen lag 2017 bei 7,8 % (2016: 7,2 %). Der leichte Zuwachs um 0,6 Prozentpunkte begründet sich insbesondere in der höheren Fluktuation in den Operations-Zentren in den USA und Rumänien. In Deutschland ist die Quote der Kündigungen durch Arbeitnehmer traditionell niedriger (2017: 2,0 %) als in Nord- und Südamerika (2017: 13,0 %) und in der Region Asien-Pazifik (2017: 16,8 %).

Fluktuationsquote

Vollzeitkräfte, in %

2017

2016

2015

2014

2013

Fluktuationsquote insgesamt

12,0 %

11,1 %

10,5 %

10,4 %

10,1 %

Fluktuationsquote insgesamt nach Regionen

 

Arbeitnehmerkündigungen

Vollzeitkräfte, in %

2017

2016

2015

2014

2013

Arbeitnehmerkündigungen

7,8 %

7,2 %

7,3 %

6,5 %

6,3 %

Arbeitnehmerkündigungen nach Regionen